Mihhail Gerts
Mihhail Gerts
Mihhail Gerts

Mihhail Gerts

1. Kapellmeister und Stellvertreter des GMD

Vita

Mihhail Gerts gehört zu den profiliertesten estnischen Dirigenten der jüngeren Generation. Er absolvierte sein Dirigierstudium an der estnischen Akademie für Musik und Theater in Tallinn und an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. 2011 promovierte er zum Dr. Phil. Im Jahr 2013 wurde er in das Förderprogramm des Deutschen Musikrates „Dirigentenforum“ aufgenommen und ist ab dem Jahr 2015 in der zweiten Förderstufe “Maestros von Morgen”. Ab der Spielzeit 2015/16 ist er als Erster Kapellmeister und Stellvertreter des Generalmusikdirektors im Theater Hagen tätig. Darüber hinaus führen ihn die Wiedereinladungen zu Orchestern wie Orchestre National de Lille (Frankreich), National Philharmonic of Russia, das Nationale Estnische Symphonieorchester (ERSO) u.a.

2014 gewann er den “Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten”. In dem gleichen Jahr war er Finalist bei dem Evgeny Svetlanov Dirigierwettbewerb in Paris und bei dem Donatella Flick Dirigierwettbewerb in London. Im Dezember 2014 debütierte er bei dem Deutschen Symphonie – Orchester Berlin.

Von 2007 bis 2014 war Mihhail Gerts Kapellmeister an der Estnischen Nationaloper in Tallinn, wo er über 30 verschiedene Bühnenmusikwerke dirigiert hat, u. a. die Opern „Cosi fan tutte“, „La Cenerentola“, „Wilhelm Tell“, „Norma“, „Un Ballo in Maschera“, „Traviata“, „Rigoletto“, „Othello“, „Carmen“, „Tosca“, „La Bohème“, sowie zahlreiche Ballette und Operetten.

Gastengagements führten Mihhail Gerts zum Teatro La Fenice (Venedig), Teatro delle Muse (Ancona), Mikhailovsky Theater (St. Petersburg), Northern Ballet (Leeds), zur Musikalischen Komödie der Oper Leipzig, zur Kammeroper Schloss Rheinsberg und zur Nationaloper Belarus (Minsk). Im symphonischen Bereich dirigierte er u.a. das Konzerthausorchester Berlin, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin und das WDR Rundfunkorchester Köln.


Aktuelle Stücke/Konzerte