Giulio Alvise Caselli

Giulio Alvise Caselli

Ensemble Musiktheater

Vita

Der Bariton Giulio Alvise Caselli wurde 1979 im norditalienischen Ferrara geboren. Er studierte Geige am Konservatorium und absolvierte das Studium der Germanistik und Sprachwissenschaft an den Universitäten Ferrara und Regensburg mit Auszeichnung.

Gesangsunterricht erhielt er zunächst bei seiner Mutter, der Sopranistin und Gesangsdozentin Gabriella Munari, dann als Schüler von Wolfgang Brendel und Sylvia Greenberg an der Hochschule für Musik und Theater München, wo er 2005 das Operndiplom erhielt.

Er besuchte die Liedklasse bei Helmut Deutsch sowie Kurse bei Mirella Freni, Thomas Hampson, Luciana Serra und war Mitglied der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Er war Finalist beim Internationalen Wettbewerb Toti dal Monte in Treviso. Von 2006 bis 2008 gehörte er zum festen Ensemble des Theaters Dortmund, wo er als Figaro in Barbier von Sevilla debütierte. Am Linzer Landestheater war er 2009-2010 zu Gast. Von 2011 bis 2017 stand er als festes Ensemblemitglied am Opernhaus in Augsburg auf der Bühne. Dort sang er u.a. den Graf Almaviva in Figaros Hochzeit, Pelléas in Debussys Pelléas et Mélisande und Hans Scholl in Udo Zimmermanns Weiße Rose. Gastengagements führten ihn an Opernhäuser in Salzburg, Aachen, Freiburg, Würzburg, Bielefeld, Pforzheim, Modena, Novara, Reggio Emilia, Montepulciano, ans Berliner Konzerthaus, zum Rheingau Musik Festival sowie als Don Giovanni an die Biennale Venedig, die vom italienischen Fernsehsender Rai3 ausgestrahlt wurde. Neben seiner Präsenz auf der Opernbühne ist Giulio Alvise Caselli auch im Konzert- und Liedbereich tätig.

Als Pasquale steht er in Haydns Oper Ritter Roland erstmals auf der Bühne des Hagener Theaters.


Aktuelle Stücke/Konzerte