Vorstellungen / Termine
8. Sinfoniekonzert

ZusatzAngebote

    Mit großzügiger Unterstützung

    8. Sinfoniekonzert

    Adams - Strauss

    John Adams Harmonielehre

    Richard Strauss Ein Heldenleben

    In Kooperation mit den Bergischen Symphonikern

    Beschreibung

    Die Idee zu seiner Harmonielehre kam John Adams im Traum beim Überqueren der Bay Bridge in San Francisco, als er einen unter ihm fahrenden Tanker senkrecht zum Himmel hinauffliegen sah. Dieses Erlebnis durchbrach eine mehrmonatige Schreibblockade des Komponisten: Herausgekommen ist ein mehrsätziges Werk für großes Orchester, das eine faszinierende Mischung aus spätromantischen Klängen eines Strauss und Mahler mit Elementen der Minimal Music hören lässt. Die Aufführung wird durch eine Installation visuell begleitet. Gut möglich, dass Adams in Bezug auf die klangsinnliche und opulente Orchesterbehandlung einiges bei Richard Strauss gelernt hat. Der musste sich heftige Kritik gefallen lassen, dass er sich in der sinfonischen Dichtung Ein Heldenleben mit einem Riesenorchester selbst ein tönendes Denkmal gesetzt habe.Trotz autobiographischer Bezüge hat das dargestellte Heldenleben aber eine tiefere Bedeutung als das reine Bedürfnis nach Selbstdarstellung.

    Besetzung

    Auf einen Blick

    Theater- und Konzertkasse:
    02331/207-3218