Vorstellungen / Termine
Ballett? Rock it!

ZusatzAngebote

    Ballett? Rock it!

    Ballett mit Choreographien von Marguerite Donlon, James Wilton und Ricardo Fernando

    Aufführungsdauer: 2 Stunden 15 Minuten

    Mittwoch, 27. Mai / 19:30 Uhr
    Großes Haus
        Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

    Beschreibung

    Der zweite Ballettabend der Spielzeit präsentiert mal wieder Neuland:
    die Stücke vertanzen Rock- und Popmusik allererster Qualität!

    Heroes-H | Choreographie Marguerite Donlon | Hagener Erstaufführung

    "Nach „Heroes“ wird man die jungen Männer, die mit großen Kopfhörern durch die Straßen eilen, anders wahrnehmen. Man hält es für möglich, dass diese Abgekapselten plötzlich ihre coole Fassade ablegen und in wilden Tanz ausbrechen und dazu Luftgitarre und Luftschlagzeug spielen." (Saarbrücker Zeitung)

    In diesem Stück, zu dem David Bowie den Titel und den Soundtrack liefert, dürfen fünf Tänzer buchstäblich „die Sau rauslassen“.

    Drift | Choreographie James Wilton | Hagener Erstaufführung

    Der international arbeitende schottische Choreograph James Wilton studierte dieses 2007 entstandene Duett mit dem balletthagen neu ein. Von der erregten Spannung beim ersten Rendezvous über Momente von Glück, Ärger und Einsamkeit findet das kraftvolle Duett herrlich beredte Bilder für das Drama der Liebe und stößt die Tänzer dabei an ihre physischen Grenzen. Tanzend untersuchen sie Einsamkeit und Nähe, absolute Hingabe und hochgefährliches Vertrauen. Das alles wird mit ungeheuer viel Temperament und akrobatischer Körpervirtuosität ausgefochten.

    Club Siebenundzwanzig | Choreographie Ricardo Fernando | Uraufführung

    Als „Club 27“ wird eine Reihe von Musikern bezeichnet, die im Alter von 27 Jahren starben, dazu gehören Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin und Jim Morrison. Größere Bekanntheit bekam der Club 1994 mit dem Tod von Kurt Cobain – seitdem wird er in Musikmagazinen und Fachzeitschriften immer wieder erwähnt. Nach dem Tod der 27-jährigen Amy Winehouse 2011 wurde der Club abermals zum Tagesgespräch. Verschiedenen Theorien und Spekulationen zum Trotz ist ein statistischer Beleg, dass überdurchschnittlich viele Erfolgsmusiker mit 27 Jahren sterben, bislang nicht bekannt. Der Hagener Ballettchef möchte die zu den Meilensteinen der neueren Musikgeschichte gehörende außergewöhnliche Musik der sechs jung Verstorbenen in Verbindung mit Tanz erneut zum Leben erwecken.

    Rezensionen

    Ballett? Rock it! / Minutenlange Ovationen

    "Auch in Hagen wird nun also gerockt, was das Zeug hält. Die Tänzer geraten außer Rand und Band, witzeln in ihrer Muttersprache, vereinen sich in Jazz-Dance-Formationen, wagen kurze HipHop-Einlagen und halsbrecherische Akrobatik. Es knistert erotisch – und das Publikum johlt am Ende und spendet minutenlange Ovationen."

    theater:pur

    Ballett? Rock it! / Pure Lebensfreude

    "So gibt es stehende Ovationen für einen Ballettabend, der mir einer herrlichen Musikauswahl pure Lebensfreude vermittelt."

    omm.de

    Ballett? Rock it! / Zwischen Luftgitarre und Klammerblues

    "Fernando selbst steuert das Stück „Club 27“ bei... Der Hagener Ballettdirektor lässt sein Ensemble auf dem hauchfeinen Grat zwischen Ekstase und Selbstzerstörung tanzen. Er nimmt Anleihen beim Discotanz ebenso wie bei archaischen Kampffiguren und verschmilzt diese Elemente zu betörenden Bildern... „Heroes – H“ der irischen Choreographin Marguerite Donlon ist echtes Tanz-Theater mit vielen humoristischen Einschlägen. Aber dahinter steckt mehr: Die Geschichte der fünf jungen Helden offenbart Isolation und Mut."

    Westfalenpost / Westfälische Rundschau

    Mit „Rock It!“ geht die Tanzparty weiter

    "[...] Die stärkste Choreographie des Abends ist indes die kürzeste. „Drift“ von James Wilton war 2013 schon einmal bei der Hagener Aids-Tanzgala zu sehen. Dass der Pas de deux, der ohne jegliches Bühnenbild auskommt, nun wieder aufgeführt wird, ist ein wahres Glück. Die Intensität des Ausdrucks und die feine Balance schneller, hochpräzise getanzter Sequenzen und langsamer Ruhepunkte ist einfach umwerfend gut."

    Ruhrnachrichten

    Besetzung | Mi 27.05.2015 / 19:30 Uhr

    • Heroes - HSofia Romano
    • Eunji Yang
    • Drift
    • Eunji Yang
    • Club 27 - End of the NightBallett Hagen
    • Club 27 - Tears Dry on Their Own
    • Club 27 - Hey Joe
    • Club 27 - Love Is a Losing Game
    • Club 27 - Woman is Losers
    • Club 27 - People are StrangeBallett Hagen
    • Club 27 - Love Me Two Times
    • Club 27 - Smells Like Teen SpiritBallett Hagen
    • Club 27 - Wake Up Alone
    • Club 27 - May BeSofia Romano
    • Eunji Yang
    • Club 27 - Come As You Are
    • Club 27 - Whiskey, Mystics & Men
    • Ballett Hagen
    • Club 27 - Tears Dry on Their OwnBallett Hagen
    • Club 27 - SommertimeBallett Hagen
    • Club 27 - Mercedes Benz
    • Ballett Hagen
    • Club 27 - Bird of PreyBallett Hagen

    Auf einen Blick

    Theater- und Konzertkasse:
    02331/207-3218