Tim Fischer

Vorstellungen / Termine
Tim Fischer

ZusatzAngebote

Tim Fischer

Absolut!

Georg Kreisler über Tim Fischer:

»Tim Fischer besticht hochmusikalische Zeitungskritiker, die Geld brauchen, und dann tränenüberströmt ein paar freundliche Worte über ihn schreiben, bevor sie beichten gehen.«

»Wenn das Leben gerecht wäre, müsste Tim Fischer morgen in der Carnegie Hall auftreten.« Weltwoche Zürich

»Tim Fischer ist ein Entertainer von Weltformat.« Neue Zürcher Zeitung

Alfred Biolek über Tim Fischer:

»Wenn Tim Fischer ein Lied singt, das ich längst von anderen Sängern kenne, dann habe ich das Gefühl, das Lied zum ersten Mal zu hören. Seine Interpretationen haben eine Reife, die es ihm erlaubt, sentimental zu werden, ohne in die Wehleidigkeit abzurutschen und witzig zu sein, ohne albern zu werden.«

Beschreibung

Nach „Zarah ohne Kleid“, „Gnadenlose Abrechnung“, „Tim Fischer singt ein Knef-Konzert“ und „Geliebte Lieder“ freuen wir uns Tim Fischer mit einem brandneuen Konzertabend im theaterhagen präsentieren zu können.

Die Kritik feiert einen Entertainer von Weltformat, ein kundiger Prominenter wie Alfred Biolek bewertet die Art der Interpretationen als „sentimental, ohne in die Wehleidigkeit abzurutschen und witzig, ohne albern zu werden“. Tim Fischer, Jahrgang 1973 und geboren in Delmenhorst, begeistert als Chansonnier. In Hagen will er das auch mit seinem „Absolut“-Abend, den Rainer Bielfeldt am Klavier mitprägt.
Tim Fischer ist einmal mehr die schrille Diva par excellence. Mit jedem Lied wird ein kleines Theaterstück inszeniert und dabei gibt der Künstler etwas von sich selbst preis. In seinem neuen Programm ist er absolut bei sich angekommen. Gemeinsam mit Pianist und Komponist Bielfeldt präsentiert sich der Chansonnier wieder einmal absolut neu. Da stehen zukünftige Klassiker hemmungslos neben alten und ganz alten Liedern. Vollmundig serviert Fischer Gehaltvoll-Hochgeistiges und berauscht sich und die Zuschauer mit Chansons, die es in sich haben, u. a. von Edith Jeske, Pigor, und Jacques Brel.
Barbara Kisseler, Kultursenatorin Hamburg, beschrieb einmal: „Wer Tim Fischer noch nicht gehört hat, der weiß gar nicht, was mit Chansons möglich ist. Man muss sie hören, diese Stimme, die alles kann: kraftvoll röhren, zärtlich hauchen, derb klagen, leise rufen – und mit Witz und Ernst zugleich die größten Geschichten erzählen. Man kann sich ihr nicht entziehen, dieser Stimme, die mit wenigen Worten ein ganzes Universum erschafft.“
Fischer trat bereits als 15-Jähriger auf, ging schon mit 17 nach Hamburg und feierte im Schmidt Theater auf der Reeperbahn große Erfolge. 1992 zog er nach Berlin. Schnell füllte er auch Schauspiel- und Opernhäuser. 1995 erhielt er den Deutschen Kleinkunstpreis. Engagiert ist er zudem – von 1999 bis 2015 unterstützte Fischer die Hilfe für Aidskranke in Afrika.

 

 

Auf einen Blick

Theater- und Konzertkasse:
02331/207-3218