THEATER HAGEN SPIELT WIEDER VOR PUBLIKUM

Aufgrund der derzeitigen Inzidenzzahlen hat das Theater Hagen seine Türen für das Publikum wieder geöffnet. Folgender Spielplan ist vorgesehen:

Premieren von: „Der Liebestrank", Oper von Gaetano Donizetti (12.6., 19.30 Uhr, Großes Haus); „Stadt der Kinder“, multimediale TheaterUtopie von Anja Schöne und Ensemble (13.6., 15.00 Uhr, Lutz); „Winterreise – Der ganze Zyklus" (13.6., 18.00 Uhr, Großes Haus); „SubsTanz", Ballettabend (15.6., 19.30 Uhr, Opus); „Mädchen wie die", Coming-out-of-the-Cage Geschichte von Evan Placey (19.6., 19.30 Uhr, Lutz); „The Turn of the Screw", Oper von Benjamin Britten (20.6., 18.00 Uhr, Großes Haus); „Pinienkerne wachsen nicht in Tüten", philosophisches WeltEntdeckungsStück von Paula Fünfeck (28.6., 10.00 Uhr, Lutz).

Dazu kommen Repertoirevorstellungen wie der Opern-Doppelabend „Die einsame Insel“/„Marilyn Forever“ oder der Ballettabend „Zart“ sowie als abschließendes Highlight die „Regenbogengala“ (3.7., 19.30 Uhr, Großes Haus).

Der detaillierte Spielplan ist auf dieser Webseite veröffentlicht.

Reservierungen sind seit dem 4.6. möglich: an der Theaterkasse, die zu den gewohnten Zeiten geöffnet hat (dienstags bis freitags von 10 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 15 Uhr), telefonisch unter 02331 / 207-3218 oder online über das Reservierungsformular auf der Webseite.

Für den Theaterbesuch muss derzeit gemäß der Corona-Schutzverordnung neben dem Ticket und Personalausweis ein vollständiger Impfschutz oder ein negativer Testnachweis von einer offiziellen Teststelle (nicht älter als 48 Stunden) oder ein Nachweis über eine durchlebte Coronainfektion (PCR-Test, mindestens 28 Tage alt, nicht älter als 6 Monate) vorgezeigt werden. Das Tragen einer Maske, auch während der Vorstellung, ist Pflicht.

Das Theater Hagen und alle seine Mitarbeiter*innen freuen sich, endlich wieder Besucher*innen begrüßen zu dürfen.