Eric Rentmeister

Eric Rentmeister

Choreographie

Vita

Direkt nach seinem Diplom in Schauspiel, Gesang und Tanz an der Folkwang-Hochschule Essen wurde Eric Rentmeister 2004 von Vincent Paterson als Conférencier für das Musical „Cabaret“ in der Berliner ‚Bar Jeder Vernunft‘ engagiert, wo er in über 500 Vorstellungen zu sehen war. Danach gastierte er u.a. an den Staatstheatern in Hannover, Karlsruhe und Nürnberg. Er spielte den Harry Frommermann in „Comedian Harmonists“, den Stollentroll in „Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär“ und Riff in der „West Side Story“.

Als Schauspieler war er u.a. in "Adler an Falke“ (Consol Theater Gelsenkirchen) zu sehen, dass beim ‚Westwind‘-Festival 2011 mit dem Jury- und Publikumspreis ausgezeichnet wurde und zu Gast in Wales, Belgrad und Zagreb war.

Eric Rentmeister choreografierte diverse Musicals (u.a. „Evita“, „The Rocky Horror Show“, „Spring Awakening“) und führt regelmäßig Regie am WTT Remscheid.

2017 war er bei den Freilichtspielen Altusried im Musical „Die 3 Musketiere“ als Kardinal Richelieu zu sehen und zeichnete auch für die Choreografie verantwortlich.

Aktuell spielt er das Solostück „Seite Eins“ von Johannes Kram, außerdem ist er die „Miss Verständnis“ im Musical „Priscilla - Königin der Wüste“ am Gärtnerplatztheater München und dem Theater St. Gallen.

Er ist Mitbegründer des »Brachland-Ensembles« und entwickelt mit ihm neue Projekte. In Osnabrück unterrichtet er junge Musical-Student*innen, außerdem ist er zertifizierter Lehrer für Alexander-Technik bei der Alexander Technique International und hat einen Lehrauftrag im Studiengang ‚Theatertherapie‘ in Nürtingen-Geislingen.

 

In Hagen ist er diese Spielzeit das erste Mal zu Gast als Choreograf für „Der Graf von Luxemburg“ und „Hoffmanns Erzählungen“.


Aktuelle Stücke/Konzerte