Saskia Rettig

Saskia Rettig

Bühne und Kostüme

Vita

Saskia Rettig studierte Bühnenbild an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Prof. Erich Wonder. Als Bühnen- und/oder Kostümbildnerin ist sie für Schauspiel, Musiktheater und Ballett tätig.

Sie gestaltete an der Oper Köln das Kostümbild zu Lucia di Lammermoor von Gaetano Donizetti (2015), an der Oper Frankfurt das Kostümbild zur Oper Romeo und Julia auf dem Dorfe von Frederick Delius (2014), Les Troyens von Hector Berlioz (2017) , Regie jeweils Eva-Maria Höckmayr.

Für das Ballett der Oper Graz unter dem Ballettdirektor Jörg Weinöhl entwarf Saskia Rettig Bühnenbild und Kostüme für die Ballettabende Der Liebe Schlaf– ein Dornröschen Ballett (2015) , Und der Himmel so weit – ein Ballettabend für Franz Schubert (2016), Nussknacker und Mäusetraum (2016), Kontrapunkt. Auf der anderen Seite von Bach (2017), Meine Seele hört im Sehen (2017) und Sommernacht, geträumt (2018).

Die Opernproduktion Romeo und Julia auf dem Dorfe war als beste Gesamtproduktion Oper 2013/2014 in der Kritiker-Umfrage der Zeitschrift Opernwelt mehrfach genannt, der Ballettabend Nussknacker und Mäustraum war 2018 für den Österreichischen Musitheaterpreis nominiert.

Am Theater Hagen stattete sie in der vergangenen Spielzeit (2017/18) die Produktion Luminous Hearts von Ballettdirektor Alfonso Palencia aus und zeichnet in dieser Saison ebenfalls für Bühnenbild und Kostüme für den Part ¡Movino! von Alfonso Palencia verantwortlich, dem Abschluss des dreiteiligen Ballettabends Move On.

Weitere Lebens-Stationen als Bühnen- und/oder Kostümbildnerin: Münchner Kammerspiele, Düsseldorfer Schauspielhaus, Staatstheater Mainz, Theater St. Gallen,Theater Augsburg, Nürnberger Staatsballett, Bayerische Theaterakademie, Max-Reinhardt-Seminar Wien mit den RegisseurInnen; ChoreographInnen Young-Soon Hue, Inga Helfrich, Yona Kim, Daniela Kurz, Katja Wolff, Dieter Dorn und Thomas Niehaus.

Foto: Jane Schmidt


Aktuelle Stücke/Konzerte