Jacqueline Krell

Jacqueline Krell

Solist*in / Schauspieler*in zu Gast

Vita

Jacqueline Krell, geboren 1993 in Köln, ist freischaffende Tänzerin, Musicaldarstellerin, Performerin, Sängerin und Schauspielerin.

Von 2014 bis 2018 studierte sie an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden.

Aufgrund ihrer zusätzlichen gesanglichen und schauspielerischen Ausbildung, unter anderem am Schauspiel Köln, bekam sie direkt nach dem Studium ihre erste Hauptrolle im Kindermusical Conni – Das Schulmusical des Cocomico Theaters.

Seither hatte sie Gastengagements unter anderem am Landestheater Detmold, am Theater Magdeburg, am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Theater der Klänge Düsseldorf sowie am Theater Hagen und spielte bereits in Produktionen wie Frederick Loewes My Fair Lady, Johann Strauß’ Der Zigeunerbaron oder Alban Bergs Wozzeck.

2022 war sie in Düsseldorf in der Revue Hoppla, wie spielen noch zu sehen. Seit 2022 singt und tanzt sie am Theater Hagen in der Rock-Pop-Grunge-Theater-Party Heroes und wirkt dort auch im Ensemble von The Producers mit.

Parallel dazu ist sie immer wieder in der freien Szene unterwegs. Hier stand sie in den Flugtheaterproduktionen Alice im Wunderland und Peter Pan am Theater unter der Brücke auf der Bühne, und im Krimidinner Mörderische Auktion spielt sie die Rolle der Doris Dayly.

Jacqueline Krell entwickelt und inszeniert zusätzlich eigene Performances, die vom Fonds Darstellende Künste gefördert werden, und steht unter dem Künstlerinnennamen Veminoir als Deutschrapperin auf verschiedenen Festivalbühnen.

Foto: Laura Thomas


Aktuelle Stücke/Konzerte