Vorstellungen / Termine
5. Sinfoniekonzert

ZusatzAngebote

    5. Sinfoniekonzert

    Klavier: Roger Muraro | Leitung: Joseph Trafton

    Peter Eötvös
    Dialog mit MozartDa capo für Orchester

    Robert Schumann
    Klavierkonzert a-Moll op. 54

    Johannes Brahms
    Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

    Beschreibung

    Der Ungar Peter Eötvös zählt zu den gefragtesten Komponisten unserer Zeit, weil sich seine Werke durch eine besondere Sinnlichkeit auszeichnen, ohne an Anspruch einzubüßen. Das gilt auch für seinen Dialog mit Mozart: Grundlage sind die zahlreichen hinterlassenen Fragmente Mozarts, die Eötvös kongenial erweitert und verbindet. Schumanns romantischschwärmerisches Klavierkonzert entstand auf Drängen seiner Frau Clara, die eine gefeierte Konzertpianistin war. Nach der Uraufführung waren die Zeitgenossen Schumanns hingerissen, und bis heute zählt das Konzert zum Kernrepertoire, da sich Solist und Orchester in dem ungemein sinfonisch angelegten Werk auf Augenhöhe begegnen und einen leidenschaftlichen Dialog bestreiten. Brahms, der lange von sich glaubte, niemals Sinfonien schreiben zu können, löste sich mit seiner Zweiten endgültig vom scheinbar übermächtigen Erbe Beethovens und fand zu seinem Personalstil. Die gefeierte Uraufführung zählte zu den größten Erfolgen, die Brahms zu Lebzeiten hatte.

    Besetzung

    Auf einen Blick

    Theater- und Konzertkasse:
    02331/207-3218