8. Sinfoniekonzert

Vorstellungen / Termine
8. Sinfoniekonzert

ZusatzAngebote

    8. Sinfoniekonzert

    Leitung Rodrigo Tomillo

    Maurice Ravel
    Ma mère l'oye

    Camille Saint-Saëns
    Cellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33

    Manuel de Falla
    Der Dreispitz Suite 1 und 2

    Maurice Ravel
    Pavane pour une infante défunte
    Alborada del gracioso

    Das Programmheft zu diesem Sinfoniekonzert können Sie hier downloaden.

    Beschreibung

    Dieses Konzert bringt bekannte Werke Ravels zur Aufführung: Ma mère l‘oye ist ein mehrere Märchen thematisierender, 1908 begonnener Zyklus; die 1902 uraufgeführte Pavane pour une infante défunte beschrieb Ravel als „Erinnerung an eine Pavane, die eine kleine Prinzessin in alter Zeit am spanischen Hof getanzt haben könnte“; Alborado del gracioso, 1918 verfasst, lässt sich als ein grotesk verfremdetes spanisches Morgenständchen aus dem 17. Jahrhundert bezeichnen. Saint-Saëns‘ erstes, 1873 uraufgeführtes Cellokonzert gehört zu seinen populärsten Kreationen. Interpret dieses, mit zahlreichen virtuosen Passagen versehenen Werkes ist der mehrfach mit Preisen (u.a. ECHO Klassik) ausgezeichnete Cellist Julian Steckel.

    Außerdem stehen zwei Suiten von Manuel de Falla auf dem Programm, die sich aus Musiknummern seines berühmten Balletts Der Dreispitz (El sombrero de tres picos)zusammensetzen: Der Komponist ließ sich dabei von folkloristischen Tänzen und Melodien seiner spanischen Heimat inspirieren.

    Besetzung

    Auf einen Blick

    Theater- und Konzertkasse:
    02331/207-3218