Vorstellungen / Termine
Cardillac

ZusatzAngebote

    100 Jahre Bauhaus - Teil des Programms der Stadt Hagen

    Cardillac

    Oper von Paul Hindemith

    Oper in drei Akten

    In deutscher Sprache mit Übertexten

    Aufführungsdauer: 1 Stunde 40 Minuten
    Keine Pause

    Freitag, 18. Oktober / 19:30 Uhr
    Normalpreis: 16,50 bis 40,00 Euro
    Großes Haus
        Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

    Beschreibung

    Schmuck verkaufen und den Käufer dann hinterrücks ermorden, um auf diese Weise Schmuck und Geld behalten zu können, klingt nach einem rein materialistisch motivierten Geschäftsmodell. Nicht so beim Goldschmied Cardillac, der doch genau das tut. Aber er mordet eben nicht aus Geldgier, sondern schlicht, weil er nicht ertragen kann, dass ‚sein’ Schmuck nicht mehr bei ihm ist – der Künstler wird zum Psycho-Serientäter. Und eine Stadt sucht einen Mörder.

    E.T.A. Hoffmann hat mit seiner Erzählung Das Fräulein von Scudéri den Stoff für diesen Krimi geliefert, der im Paris des barocken Sonnenkönigs Louis XIV. angesiedelt ist. Und Paul Hindemith hat ihn in den 1920er Jahren, zur Zeit von „Bauhaus“ und „neuer Sachlichkeit“, vertont. Hindemiths Stil, von der Musikwissenschaft schon mal als „Bauhaus-Barock“ bezeichnet, verbindet hier tatsächliche barocke Formen mit einer frühmodernen Vorliebe für Abstraktion und Stilisierung und setzt musikgeschichtlich einen neuen Schwerpunkt beim rein Klanglichen. Seiner Musik scheint etwas Sprödes anzuhaften, und doch ist sie ganz auf den fesselnden Klangeffekt im Ablauf eines spannenden Psycho-Krimis konzentriert.

    Die Vorstellungen von Hindemiths Oper Cardillac am Theater Hagen sind Teil der Veranstaltungen zum „Bauhaus-Jahr“ der Stadt Hagen.

    Rezensionen

    fabelhaften Produktion

    "Joseph Trafton meißelt im Graben die Kanten von Hindemiths Partitur scharf heraus, ermuntert das bestens aufgelegte Orchester aber auch – vor allem in den Zwischenspielen – zu kammermusikalischer Delikatesse, die besonders die Holzbläser lustvoll und detailverliebt auskosten. [...] Das famose Sängerensemble dominiert Bariton Thomas Berau in der Titelrolle, der plastisch und textverständlich formuliert und die stimmlichen Herausforderungen wohlklingend sonor meistert .[...] diese Rarität ist tatsächlich eine Entdeckung und Hagen tut sich erneut mit einer äußerst durchdachten und fabelhaften Produktion hervor."

    www.die-deutsche-buehne.de

    Besetzung | Fr 18.10.2019 / 19:30 Uhr

    Auf einen Blick

    Theater- und Konzertkasse:
    02331/207-3218