Kiss & Tell

WestDeutsches Tanztheater

Eine interdisziplinäre TanzTheaterTrilogie
Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Klassen 8-11

Freitag, 29. April / 19:30 Uhr
Normalpreis: 12,00 Euro
Lutz
    Elberfelder Str. 65, 58095 Hagen

Beschreibung

Das Lutz kooperiert in der Spielzeit 2021/22 mit dem West- Deutschen Tanztheater. Im Zentrum dieser Zusammenarbeit steht die Arbeit an der mehrteiligen Performance-Reihe Kiss & Tell. In zwei Tanzfilmen und einer Tanzvorstellung beschäftigen sich Choreograph Sagí Amir Gross und sein Ensemble mit der Authentizität des Individuums. Mit Tanz, Text und Mixed Media untersuchen sie die Wechselwirkung von Identitätsbildung, Gender und Queerness und setzen sie in Beziehung zu Stereotypen der Gesellschaft. Die Einsamkeit des Individuums, das sich nach Zugehörigkeit und Gemeinschaft sehnt, wird der Kommunikation in den Sozialen Medien gegenübergestellt. Wie viel Einfluss haben äußere Erscheinung, Hintergrund und Nationalität auf die Möglichkeit der Teilhabe? Wie können wir Grenzen überwinden, die vor allem als Konstruktionen in unserem Kopf vorhanden sind?

Die Kreation entsteht in einer sehr persönlichen Auseinandersetzung der Performer*innen mit den eigenen Biografien und den anderen Mitgliedern des Kollektivs. Für das Lutz entwickelt das WestDeutsche Tanztheater eine spezielle Fassung für junges Publikum, die die Fragestellungen junger Menschen an ihre Zeit besonders in den Blick nimmt.

Auf einen Blick

Theater- und Konzertkasse:
02331/207-3218