Vorstellungen / Termine
TransformMates

ZusatzAngebote

    Teil des Projektes

    TransformMates

    Ein digitales Metamorphosen Adventure Game von Anja Schöne nach Ovid ab 11 Jahren

    Karten sind an der Theaterkasse, dienstags bis freitags von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr, samstags von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr und telefonisch unter 02331 / 207-3218 erhältlich.

    Die Abendkasse wird geöffnet, falls noch Restkarten verfügbar sind.Schulvorstellungen besonders empfohlen für die Klassen 6-10

    Diese Produktion wird im Probenprozess von einer Patenklasse begleitet

    In Zusammenarbeit mit dem Philharmonischen Orchester bieten wir begleitend das umfangreiche Vermittlungspaket #digital an. Kontakt: anne.schroeder@stadt-hagen.de

    Die Produktion ist Teil des Projektes Jeder Schüler ins Theater Hagen des Theaterfördervereins Hagen e.V. - Schulgruppen können die Produktion kostenlos besuchen - Der Verein sponsert die Eintrittskarten.

    Weitere Informationen zum Projekt

    Donnerstag, 23. April / 10:00 Uhr
    Normalpreis: 6,00 Euro
    Lutz
        Elberfelder Str. 65, 58095 Hagen

    Beschreibung

    Sam, Nele und Luis sind 13 und bereit für eine grundlegende Veränderung in ihrem Leben. Doch die Welt wehrt sich dagegen. Die drei fühlen sich wie eingesperrt in einem Labyrinth, aus dem sie sich befreien und davonfliegen möchten. Genau wie der sagenumwobene Ikarus aus den Metamorphosen. In Ikarus verwandeln sich Sam, Nele und Luis jeden Tag: im digitalen Adventure Game TransformMates versuchen sie, mit Ikarus in die Freiheit zu gelangen. Immer tiefer tauchen sie in den Kosmos der mythologischen Figuren ein und entdecken bald Parallelen zwischen ihrem eigenen Leben und Phaeton, der endlich seinen Vater kennenlernen möchte, Io, die von Jupiter in eine Kuh verwandelt wird und Iphis, die als Junge erzogen wurde.

    Regisseurin und Autorin Anja Schöne verwebt geschickt die Herausforderungen Heranwachsender mit dem mythologischen Stoff der Metamorphosen des Ovid zu einem Stück, das mit den Genres Computerspiel und TanzTheater ebenso spielerisch umgeht wie die Jugendlichen mit ihren digitalen Charakteren. Fragen nach dem Verhältnis zu Eltern, gesellschaftlichen Verhaltensregeln und Sexualität verbinden sich mit einer spannenden Choreographie der Schauspieler*innenkörper und animierten Bilder und holen Ovids Geschichten ganz unangestrengt ins Heute.

    Besetzung | Do 23.04.2020 / 10:00 Uhr

    Auf einen Blick

    Theater- und Konzertkasse:
    02331/207-3218