Zart

Dreiteiliger Ballettabend von Marguerite Donlon und Francesco Vecchione mit zwei Uraufführungen.

IMPROV(E) 2020 1
Konzept und Choreographie: Marguerite Donlon

STROKES THROUGH THE TAIL
Konzept und Choreographie: Marguerite Donlon

IMPROV(E) 2020 2
Konzept und Choreographie: Francesco Vecchione

Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und Michio Woigardt

Mittwoch, 14. April / 19:30 Uhr
Normalpreis: 16,50 bis 40,00 Euro
Großes Haus
    Elberfelder Straße 65, 58095 Hagen

Beschreibung

Freuen Sie sich auf zwei Uraufführungen und einer für das Ballett Hagen neu interpretierten Fassung von Donlons weltweit gefeierter Choreographie Strokes Through The Tail, die Sie an einem dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart gewidmeten Ballettabend erleben können. In ihrer leichtfüßigen, sinnlichen und humorvollen Kreation für eine Tänzerin und fünf Tänzer, zuletzt interpretiert von der Solistin Svetlana Zhakarova und dem Bolschoi Ballett, ist die Ballerina im Tutu zunächst umgeben von fünf tanzenden, sie dirigierenden Musikern im Smoking. Donlons vielschichtiges Werk beleuchtet die Geschlechterrollen. Das Hineinschlüpfen in die äußeren Erscheinungsformen einer Frau / eines Mannes wird choreographisch zum Thema. Der Stücktitel bezieht sich auf Mozarts generöse Idee, den Instrumentalist*innen die Tempi einzelner Noten ihrer persönlichen Interpretation zu überlassen.

„Die Stille zwischen den Noten ist genauso wichtig wie die Noten selbst.“ (W.A. Mozart)

Wie revolutionär in seinen Gedanken, seinen Werken und dabei so menschenfreundlich Mozart war, ist Impuls für Donlons und Vecchiones Kreationen, die sich inhaltlich und ästhetisch mit uns Menschen heute befassen. Sie greifen die Gegenwart der Gesellschaft aktuell auf – ob konkret oder auf der Ebene der Phantasie.

Mit freundlicher Unterstützung der Ballettfreunde Hagen e.V.

Auf einen Blick

Theater- und Konzertkasse:
02331/207-3218