Francesco Nappa übernimmt ab der Spielzeit 2023/24 die Position des Chefchoreographen am Theater Hagen

Die Theaterleitung freut sich, bekannt geben zu können, dass ab der Spielzeit 2023/24 die Position des Chefchoreographen mit Francesco Nappa besetzt ist.

Der international tätige italienische Choreograph und Tänzer wird als Chefchoreograph für die künstlerische, programmatische Ausrichtung verantwortlich sein. Pro Spielzeit wird er bis zu zwei eigene Werke mit der Company realisieren. Für weitere Neuproduktionen werden Gastchoreographen und -choreographinnen engagiert. Damit bietet das Theater Hagen den Tänzerinnen und Tänzern und dem Publikum auch weiterhin die Möglichkeit, unterschiedliche choreographische Stile und Arbeitsweisen kennen zu lernen – ein Prinzip, das sich aktuell und in der unmittelbaren Vergangenheit als positiv und bereichernd erwiesen hat.

Francesco Nappa erarbeitete bereits 2019 mit dem Ballett Hagen eine Produktion (Händels „Wassermusik“) und probt derzeit seine neue Kreation „und immer tanzt ... Giselle“, die ab Januar 2023 im Großen Haus, begleitet vom Philharmonischen Orchester Hagen, zur Uraufführung kommt.

Insbesondere die Company ist gespannt auf ihren neuen „Chef“ – eine vielseitige Künstlerpersönlichkeit, die durch ihre kontinuierliche Tätigkeit das Ballett Hagen prägen und pflegen und sicherlich rasch auch einen intensiven Kontakt zum Publikum aufbauen wird.