Alexandra Lowygina

Alexandra Lowygina

Solist*in / Schauspieler*in zu Gast

Vita

Alexandra Lowygina wurde 1982 in Sankt Petersburg geboren, wo sie bis 1997 lebte und bereits als Jugendliche am Musiktheater Zazerkalje spielte. Als sie mit 15 Jahren nach Deutschland kam, trat sie zunächst mit ihrem eigenen Performanceprogramm auf, schloss sich dem deutsch-russischem Theater-Studio „Wir“ in Köln an, bis sie schließlich nach dem Abitur ihr Schauspielstudium an der Folkwang Hochschule in Essen absolvierte.
In ihrem ersten Engagement am Bochumer Schauspielhaus spielte sie an der Seite von Otto Sander im Hauptmann von Köpenick.
Die nächsten Stationen waren u.a. Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspiel Essen, Luxemburger Nationaltheater, Bad Hersfelder Festspiele, Theater Mülheim an der Ruhr, Theater Krefeld, Hamburger Kammerspiele und die Opernwerkstatt am Rhein Köln. Sie arbeitete u.a. mit den Regisseuren Matthias Hartmann, Hansgünther Heyme, Werner Wölbern, Thomas Ulrich, Thorsten Fischer, Konstanze Lauterbach, Milan Sladek, Mathias Gehrt und Sascha von Donat.

Die Begeisterung für die Performancekunst hat Alexandra sich behalten, hatte einige Auftritte an außergewöhnlichen Schauplätzen mit „Artscenico Performance Arts“ unter der Leitung von Rolf Dennemann, und ist auch jetzt noch immer wieder in Programmen des Künstlers Jürgen Wolf zu sehen.
Außerdem unterrichtet sie Stimm- Körper- Atem und Präsenzarbeit u.a. an der Universität zu Köln und ist ausgebildete, praktizierende Zentherapeutin (Körpertherapie).
Neben dem Sommernachtstraum am Theater Hagen ist sie als nächstes im Theater im Bauturm Köln in Anna Baumgarts Inszenierung von Central Park West (Woody Allen) zu sehen.

 


Aktuelle Stücke/Konzerte