Alfonso Palencia

Alfonso Palencia

Choreographie

Vita

Alfonso Palencia, 1976 in Valencia/Spanien geboren, begann im Alter von 8 Jahren ein Tanztraining an der staatlichen Akademie für Musik, Tanz und Theater seiner Heimatstadt und führte die Ausbildung später bei Patricia Carey in Belgien fort. Mit einem Stipendium für Hochbegabte studierte er ab 1988 in Cannes am „Centre de Danse Rosella Hightower“ und an der „San Francisco Ballet School“. 1994 bekam er sein Tänzer-Diplom an der Hamburger Staatsoper von John Neumeier und tanzte mehrere Ballette im Repertoire des Neumeier Compagnie.

Er war Mitglied des Ballett-Theaters in Gelsenkirchen und ging 1997 als Solotänzer ans Balletttheater München unter der Direktion von Philip Taylor, gefolgt von den Stationen Komische Oper Berlin (Jan Linkens, Mark Jonkers), Leipzig Ballett unter Uwe Scholz, National Ballett-Theater Prag und portugiesisches Nationalballett unter Vasco Wellenkamp. Alfonso Palencia arbeitete mit weltbekannten Choreographen wie John Neumeier, Hans van Manen, Mauro Bigonzetti, Rui Horta, Jiri Kylian, Robert North, Itzik Galili, William Forsythe und Marguerite Donlon. 2006 war er gastweise Ausbilder und Assistent des Ballettdirektors bei der Lisbon Dance Company, 2009 Gastlehrer bei der Global Movement Danse in Cannes.
2010/11 wurde Alfonso Palencia als Solotänzer von Ballettdirektor Robert Conn ans Ballett Augsburg engagiert, danach hat er als Ballettmeister beim Ballett Eisenach gearbeitet.

Von 2014 bis 2017 war Alfonso Palencia als Trainingsleiter und choreographischer Mitarbeiter am theaterhagen engagiert. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er Ballettdirektor der Compagnie.


Aktuelle Stücke/Konzerte