Ina Wragge

Ina Wragge

Dramaturgin

Vita

Ina Wragge stammt aus Bremen und studierte Musik- und Theaterwissenschaft sowie Kunstgeschichte an der Ludwig Maximilians-Universität in München. Während ihrer Ausbildung und anschließend war sie für viele Jahre als freie Mitarbeiterin regelmäßig bei Radio Bremen (Abteilung E-Musik) tätig, wo sie nicht nur diverse Sendungen verfasste, sondern auch live moderierte. Nach einem ersten Festengagement am Staatstheater Oldenburg kam sie an das Staatstheater Kassel, wo sie vier Jahre lang als Musikdramaturgin die Bereiche Oper, Operette, Musical, Ballett und Konzert betreute. Von 1997 bis 2013 wirkte sie in derselben Funktion am Aalto-Musiktheater Essen/Essener Philharmoniker/Aalto Ballett Theater Essen, seit 2007 in leitender Position. Zu den zahlreichen von ihr betreuten Produktionen gehörten im Musiktheaterbereich u. a. „Die Frau ohne Schatten“ (Regie: Fred Berndt), „Tristan und Isolde“ (Regie: Barry Kosky), „Tannhäuser“ (Regie: Hans Neuenfels), „Anatevka“ (Regie: Hellmuth Matiasek), „Jesus Christ Superstar“ (Regie: Michael Schulz), „Das Feuerwerk“ (Regie: Paul Kribbe und James De Groot), „Die Zauberflöte“ und „Lucia di Lammermoor“ (Regie: Ezio Toffolutti), „Eugen Onegin“ und „Ariadne auf Naxos“ (Regie: Michael Sturminger) und die Uraufführung „Die arabische Nacht“ von Christian Jost sowie die Ballette „Der Nussknacker“ (Choreographie: Stefan Lux), „Undine“ (Choreographie: Stijn Celis), „End-Los“ (Choreographie: Patrick Delcroix), „Kaikou“ (Choreographie: Susanne Linke), „Ein Sommernachtstraum“ (Choreographie: Heinz Spoerli), „Deca Dance“ (Choreographie: Ohad Naharin) u. a.

Ferner gab und gibt sie Konzerteinführungen und schreibt Programmheftbeiträge (u. a. bei den/für die Bochumer Symphoniker, Philharmoniker Hamburg), betreut regelmäßig eine Kammermusikreihe (Liesborner Museumskonzerte) sowie das Mannheimer Streichquartett und das Klavierduo Kolodochka, erstellt Dokumentationen, übernimmt Moderationen und hält Vorträge.

Neben ihrere dramaturgischen Arbeit für die Hagener Bühne ist Ina Wragge Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.


Aktuelle Stücke/Konzerte