Miriam Michel

Miriam Michel

Dramaturgie

Vita

Miriam Michel wurde 1979 in Saarbrücken geboren. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft/Amerikanistik/Soziologie, lernte sie das Regiefach unter anderem von Ulrich Greb, dem sie am Schlosstheater Moers zwei Jahre als Assistentin zur Seite stand. Seit 2005 arbeitet sie als freie Regisseurin, Dramaturgin und Spielleiterin. Sie entwickelte Projekte am Nationaltheater Luxembourg, nahm am Forum-Freien-Theater an verschiedenen Projekten teil und brachte 2010  - im Rahmen des Kulturfestivals Stummer Schrei - das Stück „Heimat 20.10“ zur Uraufführung.

Im Jahre 2011 entwickelte sie mit ihrer company dorisdean die interaktive Performance „Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt´“, in der sie auch als Performerin mitwirkt. Während der Salzburger Festspiele 2011 nahm sie an „The Dinner Club“ von Poste Restante als Performerin teil. Sie war als Dramaturgin an der Opernschule Stuttgart beschäftigt und arbeitete als Produktionsleiterin u.a. für die Ruhrtriennale und die Salzburger Festspiele.


Aktuelle Stücke/Konzerte