Vorstellungen / Termine
9. Sinfoniekonzert

ZusatzAngebote

    9. Sinfoniekonzert

    Klavier: Roger Muraro | Leitung: Joseph Trafton

    Kartenkauf / Reservierungen: Zur Zeit befindet sich pandemiebedingt nur ein Teil unserer Inszenierungen und Konzerte im Vorverkauf. Sollte sich auf dieser Seite kein Kauf-Link befinden, ist diese Vorstellung entweder noch nicht im Vorverkauf – oder aber der Saalplan wird in just diesem Moment unter Berücksichtigung neuester Auflagen umgearbeitet. In beiden Fällen bitten wir Sie, uns hier Ihren Kartenwunsch mitzuteilen und wir reservieren die Plätze für Sie ein.

    Frédéric Chopin
    Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21

    Béla Bartók
    Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta Sz. 106

    Beschreibung

    Unter den Klavierkomponisten des 19. Jahrhunderts kommt Frédéric Chopin eine herausgehobene Stellung zu. Bevor er die französische Staatsbürgerschaft annahm und zum Weltstar wurde, wurde sein Talent bereits in seiner polnischen Heimat erkannt. Ein Kritiker, der der nicht-öffentlichen Uraufführung des zweiten Klavierkonzertes beiwohnte, erklärte Chopin zum “Paganini des Klaviers”. Dabei besticht das Jugendwerk nicht nur durch Virtuosität, sondern gerade auch durch seine Innigkeit und die melancholischen Momente, denen in Hagen der international renommierte Pianist Roger Muraro nachspürt.

    Dem Schweizer Dirigenten und Mäzen Paul Sacher ist die Existenz von Bartóks Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta zu verdanken, da er das Werk für sein Basler Kammerorchester in Auftrag gab. Bartók hatte zu dieser Zeit Schlaginstrumente eines Budapester Instrumentenbauer ausgeliehen und erforschte deren Klangmöglichkeiten, wodurch die außergewöhnliche Besetzung zustande kommt. In Verbindung mit den typisch Bartókschen komplexen Rhythmik geben die neuartigen klanglichen Effekte dem Werk seinen ganz besonderen Reiz.

    Besetzung

    Auf einen Blick

    Theater- und Konzertkasse:
    02331/207-3218