Vorstellungen / Termine
Tristan und Isolde

ZusatzAngebote

Tristan und Isolde

Oper von Richard Wagner

Handlung in drei Aufzügen
In deutscher Sprache mit Übertexten

Beschreibung

In dem wogenden Schwall,
in dem tönenden Schall,
in des Welt-Atems
wehendem All –
ertrinken –
versinken –
unbewusst –
höchste Lust!

Wie verklärt sinkt sie sanft in BRANGÄNES Armen auf Tristans Leiche. – Große Rührung und Entrückheit unter den Umstehenden. Marke segnet die Leichen. – Der Vorhang fällt langsam.

Dass es der Todestrank sei, ist die Täuschung, die Tristan und Isolde dazu bringt, den Liebestrank zu trinken. Der Irrtum aber ist ein Instrument der Wahrheit; Schein und Wesen, Todes- und Liebestrank geraten in ein Zwielicht, in dem sie fast ununterscheidbar werden. Nur als geglaubter Todestrank ist der Trank überhaupt ein Liebestrank: Weil Tristan und Isolde den Tod getrunken haben, gestehen sie sich eine Liebe, die sie sonst verschwiegen hätten, so offenkundig und ihnen selbst bewusst sie war.

Carl Dahlhaus

Was uns die wohl berühmteste Oper von Richard Wagner mit ihrer rauschhaften Musik in Überlänge heute noch zu Liebe und Tod sagen kann, werden Generalmusikdirektor Joseph Trafton und Regisseur Jochen Biganzoli am Theater Hagen spektakulär erkunden. Erregung garantiert.

Besetzung

Auf einen Blick

Theater- und Konzertkasse:
02331/207-3218